Maschinenschreiben lernen

Aug 5, 2015 von

Verfassen Sie häufig Texte am PC, ist es mühselig, das mit zwei Fingern zu tun. Sehen Sie bei jedem Buchstaben erst auf Ihre Hände, um die richtige Taste zu finden, dauert das Tippen eines Textes lange. Das schnell zu erlernende Zehnfingersystem erleichtert Ihnen das Bedienen von Maschinen-Tastaturen erheblich. Sie sparen damit Zeit.

Womit Sie lernen
Einige Schulen und Ausbildungs-Stätten unterrichten Maschinenschreiben als eigenständiges Fach. Volkshochschulen bieten Kurse an, in denen Sie das Zehnfingersystem innerhalb von drei Monaten einüben. Sie haben die Möglichkeit, sich das Tippen in Eigenregie beizubringen. Dazu finden Sie im Internet verschiedene Softwares, die Sie sich herunterladen. Daneben hält der Handel Bücher mit detaillierten Anleitungen zum Erlernen des Maschinenschreibens vor. Wählen Sie die Lernform, mit der Sie am besten zurechtkommen.

Wie Sie lernen
Ziel des Zehnfingersystems ist, dass Sie ohne hinzusehen die richtigen Tasten finden. Das ermöglicht Ihnen, den Blick nur auf den Bildschirm zu richten und zu kontrollieren, was Sie schreiben. Durch motorisches Lernen denken Sie nicht mehr darüber nach, wo auf der Tastatur sich die Buchstaben befinden und tippen automatisch schneller. Die Fehlerquote verringert sich deutlich.

Das Bedienen der Tastatur geht von der mittleren Reihe aus. Ihre Zeigefinger liegen auf den Buchstaben F und J. Die entsprechenden Tasten sind durch kleine fühlbare Erhebungen gekennzeichnet. Jeder Finger verfügt über einen eigenen Tastenbereich. Von Ihren Daumen benutzen Sie in der Regel nur einen. Er bedient die Leertaste. Lehrprogramme verwenden standardmäßig die QWERTZ-Tastaturbelegung. Diese trifft in Deutschland auf fast alle Geräte zu. Es empfiehlt sich, das Maschinenschreiben mit dieser Tastatur zu erlernen. Üben Sie regelmäßig, zeigen sich schnell erste Erfolge.

Verwandte Artikel

Tags

Share